Sie sind hier: Startseite << Familie << Freizeit und Erholung << Feste und Feiern


Feste und Feiern

Die meisten Menschen - bestimmt aber alle Kinder - lieben Feste und Feiern. Sie geben dem Leben Struktur, indem sie für angenehme Unterbrechungen des Alltags sorgen, die das tägliche Einerlei bereichern.

Feste und Feiern vermitteln Geborgenheit, Halt und stärken das Wir-Gefühl. Sie bringen Freude und Spaß, sie ermöglichen Begegnungen mit anderen in einer entspannten Umgebung.

Für die meisten Feste steht ein kirchlicher oder persönlicher Anlass im Vordergrund. Ostern und Pfingsten, das Erntedankfest, Weihnachten, Taufen und Hochzeiten, Jahreszeitenfeste, Geburtstage, Namenstage und Familientreffen sind Gelegenheiten, die in besonderer Weise gefeiert werden.

Andererseits kann auch eine aus einem plötzlichen Wunsch heraus gestaltete gemeinsame Mahlzeit an einem mit Blumen und Kerzen geschmückten Tisch den Alltag zu einem Fest machen.

Wie wichtig sind Feste und Feiern für das Familienleben?
Wie kann der Kindergeburtstag gelingen?

Wie wichtig sind Feste und Feiern für das Familienleben?

Vielleicht erinnern Sie sich selbst an Feste und Feiern, die Sie als Kind erlebt haben und die Ihnen unvergesslich sind.

Dann wissen Sie auch noch, wie wichtig es für Sie war, dass diese regelmäßig wiederkehrten und vor allem immer nach dem gleichen Schema abliefen.

Das Weihnachtsfest begann vielleicht mit einem gemeinsamen Kirchgang. Immer klingelte ein Glöckchen, bevor die Tür zum Weihnachtszimmer geöffnet wurde, in dem jedes Jahr wieder der Baum mit dem gleichen Schmuck stand. Beim Essen leuchteten Kerzen auf dem Tisch.

Der Duft eines bestimmten frisch gebackenen Geburtstagskuchens durchzog einen Tag vor dem Geburtstag eines Familienmitglieds über Jahre die Wohnung. Am Ehrentag selbst stand das Geburtstagskind im Mittelpunkt des Interesses.

Der immer gleiche Ablauf eines Festes gibt ihm eine familientypische Besonderheit. Er verbreitet Wärme und Geborgenheit, an die man sich sein Leben lang erinnert. Dieses Gefühl wird noch vertieft, wenn sich die Kinder an den Festvorbereitungen beteiligen dürfen, indem sie zum Beispiel mit der Mutter oder dem Vater zusammen Weihnachtsplätzchen backen oder gemeinsam mit ihnen für den Osterstrauß Eier ausblasen und sie bemalen.

Die gemeinsame Überlegung, welche Kinder zum Geburtstag eingeladen werden, wie die Einladungskarten dafür beschriftet und bemalt werden sollen, wie der Ablauf der Geburtstagsfeier gestaltet werden soll, führt zu einer Vorfreude auf das bevorstehende Fest, die es zu einem großen Ereignis machen.

Wie kann der Kindergeburtstag gelingen?

Der Kindergeburtstag ist ein Ereignis, an dem die ganze Familie beteiligt ist. Es ist der Ehrentag der Tochter oder des Sohnes, an dem sie oder er im Mittelpunkt steht - ein Tag, der ein ganz besonderer für das Kind werden soll.

Das kann damit beginnen, dass der Nachwuchs am Morgen mit einem Geburtstagslied begrüßt wird, dem ein gemeinsames Frühstück an einem mit Kerzen und Blumen geschmückten Tisch folgt.

Für das Mittagessen ist sein Lieblingsgericht zubereitet worden (egal, ob die übrigen Familienmitglieder es auch mögen, an diesem Tag geht es um das Geburtstagskind und seine Wünsche).

Der Nachmittag schließlich ist für eine Feier reserviert. Damit sie gelingt und für alle Beteiligten zu einem fröhlichen und entspannten Zusammensein wird, muss sie vorbereitet werden.

Die Überlegungen zur Gestaltung des Festes kosten Zeit, sie sollten daher frühzeitig - zusammen mit dem Kind - begonnen werden, um Stress bei der Feier zu vermeiden.

Damit der gewünschte Ablauf des Festes gelingt,

  • stellen Sie einen Zeitplan auf (legen Sie Anfang und Ende der Feier zeitlich fest sowie den Zeitpunkt für das Essen und die Spiele);
  • überlegen Sie, wie viele und welche Kinder eingeladen werden (lassen Sie es ruhig zu, wenn Ihr Kind mit nur einer Freundin oder einem Freund feiern will, es müssen nicht immer viele sein, feiern lässt sich auch im kleinsten Kreis);
  • erstellen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind Einladungs- und Tischkarten;
  • überlegen Sie sich gemeinsam Spiele und Zaubertricks sowie Bastelarbeiten, die von den Gästen hergestellt werden. Denken Sie daran, dass es regnen kann. Auch verregnete Geburtstagsfeiern können schön werden, wenn sie gut vorbereitet sind.

Das Gelingen einer Geburtstagsfeier ist auch davon abhängig, ob Sie bei ihrer Gestaltung auf die Wünsche Ihres Kindes eingehen. Das heißt nicht, dass Sie alle erfüllen sollen. Verwirklichen Sie das, was zu bewerkstelligen ist (weil es weder zu zeitaufwändig noch zu teuer ist), auch wenn es Ihnen nicht so gut gefällt (vielleicht weil Sie das vorgeschlagene Spiel zu langweilig finden oder weil Sie meinen, dass eine Geburtstagsfeier immer zu Haus stattfinden muss).

Ein Schwimmbad- oder Kinobesuch kann eine fröhliche Veranstaltung werden. Bestehen Sie dann nur darauf, dass die Zahl der Gäste sich in dem Rahmen bewegt, den Sie verkraften können - schließlich müssen Sie die Kinder beaufsichtigen. Möglicherweise erklären sich auch Eltern eines Gastes bereit, Sie zu begleiten.